Robert komponiert die Kinderszenen

 

Robert Schumann ist verzweifelt. Gerade hat er seine geliebte Clara geheiratet und mir ihr sechs Kinder bekommen. Nun verlangt Clara von ihm, Musik für ihre kleinen Engelchen zu komponieren, und er weiß nicht, wie. „Kinder-Szenen” hat Clara als Titel vorgeschlagen! Vielleicht können ihm ja die Kinder im Publikum dabei helfen? So entstehen ganz allmählich Schumanns originale „Kinderszenen“ – und am Ende erscheint sogar Clara persönlich… 

Eingebettet in diesen spielerischen und sehr interaktiven Kontext erfährt das Publikum ganz nebenbei viel Wesentliches über die Komponistenpersönlichkeit Robert Schumann, lernt die beiden Fantasiegestalten Florestan und Eusebius kennen, singt einen von Clara erfundenen Kanon und erlebt ganz praktisch, wie aus ersten Ideen allmählich richtige Kompositionen werden.

ROBERT KOMPONIERT DIE KINDERSZENEN wurde seit seiner Premiere im Schumann-Jahr 2010 schon beim Bebersee-Festival, im Beethovenhaus Bonn, im Französischen Dom und bei zahlreichen Schüler- und Familienkonzerten aufgeführt und begeistert regelmäßig Zuhörer jeglichen Alters.

Dauer: ca 60 min
Eignung: in Familienkonzerten ab 5 Jahren, in Schulen für Klasse 1-4*.

* Eine Alternative für ältere Kinder und Jugendliche stellt unser anderes Schumann-Programm dar: DAS himmelhoch jauchzende, zu Tode betrübte LEBEN ROBERT SCHUMANNs