Musikalische Zeitreise

„Klassik“? „Romantik“? „Moderne“? In einem von Dirigent Andreas Peer Kähler locker moderierten Gesprächskonzert zeigen wir praktisch und unterhaltsam anhand ausgewählter Musikbeispiele von Mozart, Dvorák und Schostakowitsch, welche musikalischen Gesetze und welche Lebensgefühle hinter den Begriffen stehen. Zu Beginn des Konzerts werden die Instrumente des Streichquartetts vorgestellt, und im Verlaufe der Betrachtungen ergeben sich neben den musikgeschichtlichen Aspekten auch unerwartete Einblicke in die Arbeitsweise und die Aufgabenverteilung in einem Streichquartett. Möglich und sinnvoll ist eine anschließende Fragestunde, bei der das Publikum die Eindrücke des Konzertes reflektieren und natürlich auch Fragen an die Musiker zu der gespielten Musik, den Instrumenten, dem Musikerberuf etc stellen kann.

Unserer Erfahrung nach eignet sich dieses Programm für ein „bildungsnahes“ Publikum, das seine Kenntnisse der Musikgeschichte gezielt erweitern möchte, ebenso wie für ein „bildungsfernes“ Publikum, dem es auf originelle Art eine unerwartet offene und interessante Begegnung mit klassischer Musik ermöglicht.

Mitwirkende: das Streichquartett des Kammerorchester Unter den Linden,
Moderator: Andreas Peer Kähler.

Dauer: ca. 60 min (ohne die anschließende Fragestunde), keine Pause.
Eignung: nicht für Familienkonzerte mit kleineren Kindern geeignet. In Schulen hervorragend geeignet für die Sekundarstufe II von Oberschulen.